News

_________________________

31.07.2018

BAYRISCH PALE ALE - Eine echte Hopfenrarität!

Die mittelständische Privatbrauerei Hohenthanner Schlossbrauerei, aus dem niederbayerischen Landkreis Landshut, präsentiert dieses Jahr auf dem Internationalen Berliner Bierfestival das Hallertauer Craftbier „BAYRISCH PALE ALE“. Direkt am Strausberger Platz, an der Bühne 1 können Frisch aus dem Fass können sich die Besucher von dem ausgewogenen fruchtig Hopfenbetonten Geschmack überzeugen.

_________________________

24.07.2018

Das 22. Internationale Berliner Bierfestival bringt die Gäste auf den Geschmack

An allen drei Tagen des 22. Internationalen Berliner Bierfestivals bieten die TV- und Showköche Heiko Schulz und Dirk Müller eine kulinarische Rebellion: ‚Cooking is like a punkrock song‘ - unter diesem Motto entwickeln die beiden Kochpiraten kreative und rockige Foodkreationen und präsentieren diese mittels Show-Cooking auf der Bier-Rondell-Bühne am Strausberger Platz.
Die Kochshows starten am Freitag und Samstag jeweils um 16:00, 17:00 und 18:30 Uhr und am Sonntag um 15:45, 16:45 und 17:45 Uhr. Wir bringen die Gäste des 22. Internationalen Berliner Bierfestivals wortwörtlich auf den Geschmack.

_________________________

19.07.2018

Děčín Brauerei „Kapitán“ – Braukunst seit 1849

Die Brauerei Děčín stellt dieses Jahr zum ersten Mal ihr Bier Kapitán auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival vor. Neben ihren bekannten Bieren dem Dunkel-Kormidelník, Summer Ale und Amber Ale können sich die Besucher nun auch durch ihr Pils von der tschechischen Braukunst begeistern lassen.

_________________________

19.07.2018

„Brander Stier“ - Ein Bier mit Charakter

Gebraut aus fünf verschiedenen Hopfenarten, besticht das Brander Stier durch sein einzigartiges Aroma und die feine Karamellnote. Seinen außergewöhnlichen Geschmack erhält es durch einen Hauch Thymian. Die ausgewählten Hopfen entfalten ein angenehmes Zusammenspiel von süßen, herben und floralen Noten. Auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival präsentiert sich uns das Brander Stier erstmalig in einer tief rot-braunen Farbe und mit cremiger Schaumkrone.

_________________________

19.07.2018

„Wer Bier trinkt, lebt 100 Jahre!“

Davon sind die Alessandra, Fabio, Paolo, Davide und GiampoloI, die 5 Eigentümer der „Birrificio Lambrate“, überzeugt.
Seit 1996 wird im Herzen vom Lambrate, in Mailand, unfiltriertes und nicht pasteurisiertes Bier gebraut. Sie zählen zu den Pionieren der italienischen Brauhandwerksbewegung und bieten zum 22. Internationalen Berliner Bierfestival erstmals den Besuchern die Gelegenheit die charakterstarken und mit Leidenschaft gebrauten Biersorten zu proBIERen!

_________________________

16.07.2018

TAKE OFF: Weltreise der Biere


Wir freuen uns, euch eine exklusive Vorverkaufsaktion des ProBierKruges präsentieren zu können: dieses Jahr wird der ProBierKrug nicht erst zum Festival verkauft, sondern schon wenige Tage zuvor. In Kooperation mit dem ALEXA-Shopping-Center und 103,4 ENERGY Hit Music Only begeben wir uns mit euch auf eine 'Weltreise der Biere - in drei Tagen um die Welt'. Lasst euch von unserer Bierkönigin Michaela durch die bunte Welt der Biere führen und von Künstlern wie StepH, Berlin Cuban Sound und der Band Beyond the Lines während der drei Tage unterhalten. Darüber hinaus erfahrt ihr spannende Hintergründe zu deutschen, amerikanischen und nicht zuletzt neuseeländischen Bieren. Hier seht ihr das Programm, was euch vom 25. - 27. Juli 2018 jeweils von 10.00 - 21.00 Uhr erwartet:

25. Juli 2018
  • ab 10:00 Uhr: Verkauf des ProBierKruges
  • 14:00 Uhr: Bierkönigin Michaela
  • 16:00 Uhr: "Künstler des Bierfestivals zu Gast" - STEPh (unplugged)
  • 18:00 Uhr: "In drei Tagen um die Welt" - TAKE OFF: Interview deutsche Biere
26. Juli 2018
  • ab 10:00 Uhr: Verkauf des ProBierKruges
  • 14:00 Uhr: Bierkönigin Michaela
  • 16:00 Uhr: "Künstler des Bierfestivals zu Gast" - Berlin Cuban Sound, Cober & Weiss & Duo Country Pur (unplugged)
  • 18:00 Uhr: "In drei Tagen um die Welt" - ZWISCHENLANDUNG: Interview Biere aus Amerika
27. Juli 2018
  • ab 10.00 Uhr: Verkauf des ProBierKruges
  • 14.00 Uhr: Bierkönigin Michaela
  • 16.00 Uhr: "Künstler des Bierfestivals zu Gast" - Beyond the Lines (unplugged)
  • 18.00 Uhr: "In drei Tagen um die Welt" - READY FOR LANDING: Neuseelands Hopfenseite

Wir wünschen euch viel Spaß und freuen uns über euer Feedback bei Facebook.

_________________________

12.07.2018

„Bier braucht seine Heimat“ - Altlandsberger Biere - Brautradition seit 1659 mit Zukunft

In erster Linie werden in der Sozietätsbrauerei und Brennerei Altlandsberg AG drei Hausbiere produziert: das süffige „Altlandsberger Edel Hell“, das würzige „Altlandsberger Cupfer“ und das dunkle „Altlandsberger Nachtwächter“. Außerdem werden saisonale Biere gebraut: das Pale Ale (Craftbier), ein Hefeweizen und Bockbiere. Eines haben alle Biersorten gemeinsam: sie werden unter Verwendung ausgesuchter Spitzenmalze und hochwertiger Hopfenprodukte produziert. Spezialhefen und das einhei­mische Wasser runden die Biernoten ab.
Wo, wenn nicht in dem „größten Biergarten der Welt“ hat man die Gelegenheit Heimatsgefühl zu schmecken?

_________________________

07.07.2018

Nur für die Besucher des 22. Internationalen Berliner Bierfestivals frisch vom Fass gezapft: Weisse Elster Summer Ale!

Die Weisse Elster ist ein Bier für den heutigen Osten: jung, kreativ, weltoffen, bodenständig und regional verankert. Mit hochwertigen Rohstoffen und handwerklichem Können wird noch die klassische offene Gärung genutzt. Die intensiv und kalt gehopften Biere werden lange gereift und nicht gefiltert - ein Genuss für Nase und Gaumen.
Neben den Sorten Pilsener, Pale Ale und Citra Lager haben die Besucher des Internationalen Berliner Bierfestivals die einmalige Gelegenheit das Summer Ale frisch vom Fass zu genießen!

_________________________

05.07.2018

Biertradition aus Magdeburg

Aus Sachsen-Anhalt ist in diesem Jahr das Sudenburger Brauhaus von Magdeburg zu Gast. Sein Gündungsjahr war bereits 1882. Die Qualität der handwerklich gebrauten Biere spricht für sich. Die Festivalbesucher können sich am „Löschzug“ der Sudenburger Feuerwehr erfrischen.

_________________________

05.07.2018

Südkoreanisches Bier – gebraucht mit Brunnenwasser aus 150 m Tiefe

Das Lager der Hite-Brauerei aus Yeongdeungpogu, Seoul, ist das meistverkaufte Bier in Südkorea. Es ist süß, golden und wird aus Gerstenmalz und Reis gebraut. Besonders stolz ist die Brauerei auf den 150m tiefen Brunnen der das Brauwasser für die Brauerei liefert. Das kühle Lager ist die perfekte Ergänzung zu den koreanischen Spezialitäten, welche auch auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival eines der kulinarischen Highlights bilden.

_________________________

03.07.2018

Lust auf ein „Bierchen“? – Dann ab zum Stand der Privatbrauerei Stauder

Das helle, leicht naturtrübe „Bierchen“ von Stauder überzeugt mit ausbalancierten Hopfenaromen. Die besonderen Hopfensorten „Citra“ und „Simcoe“ bringen frische Fruchtnoten wie Limette und Grapefruit mit. Bei der sogenannten „Kalthopfung“ werden diese Fruchtnoten durch handwerkliche Braukunst mit dem Staudertypischen Charakter zusammen gebracht. Das Ergebnis ist hopfig, fruchtig, ehrlich … und handlich!

_________________________

02.07.2018

Indische Bier- und Speisespezialitäten auf dem Internationalen Berliner Bierfestival

Fans der indisch-asiatischen Küche werden sich in diesem Jahr einer neuen Bierspezialität erfreuen können. Neben den bereits bekannten Sorten Cobra, Kingfisher und Jogi, wird in diesem Jahr auch erstmalig das Sona-Bier auf dem Festival angeboten. Das Sona Premium Lager ist geschmacklich perfekt abgestimmt auf die würzige indisch-asiatische Küche und ist besonders zu Tandoori- und Currygerichten zu empfehlen. Das Bier wird mit viel Liebe und großem handwerklichen Geschick in einer modernen Privatbrauerei gebraut. Durch die sorgfältige Auswahl aller Zutaten entsteht eine einzigartige Bierspezialität und darf somit auf dem einzigartigen „längsten Biergarten der Welt“ nicht fehlen.

_________________________

29.06.2018

Lübbenauer Babbenbier – Vom Spreewald in die Hauptstadt!

Mitten im schönen Altstadtkern von Lübbenau in der Brauhausgasse findet man die Traditionsbrauerei Erich Babben. In gemütlicher Atmosphäre kann dort seit 1670 dem Brauprozess des naturbelassenen Bieres, getreu dem deutschen Reinheitsgebot, zugeschaut werden. Das Babben Pils und das Babben Spezialbier, können in diesem Jahr zum ersten Mal, fernab des Spreewaldes, beim 22. Internationalen Berliner Bierfestival probiert werden. Neben diesen beiden Sorten wird in der Stadtbrauerei auch je nach Saison Bockbier, Weizen und Märzen angeboten. Alle Biere sind ungefiltert und nicht pasteurisiert.

_________________________

24.06.2018

Chilenische Kostbarkeiten zum ersten Mal auf dem Internationalen Berliner Bierfestival

AUSTRAL - Craft-Biere der südlichsten Brauerei der Welt!
Die heutige Brauerei AUSTRAL wurde 1896 von Josef Fischer, einem deutschen Braumeister, in Punta Arenas in Chile gegründet. Damals nannte er sie "Cervecería La Patagonia". Das ursprüngliche Rezept wurde bis zum heutigen Tage beibehalten. AUSTRAL verwendet bei seinen Bieren reinstes Wasser, besten Hopfen und Malz - das garantiert höchsten Genuss bei exzellenter Qualität


KROSS gehört zu den am schnellsten gewachsenen Brauereien mit weltweiter Anerkennung.
Die Brauerei liegt im Curacaví/Casablanca-Tal und ist steil in die Spitzenklasse aufgestiegen. Die Erfolgsgeschichte begann im Herbst 2003. Der Chilene José Tomás Infante lernte in Irland das dortige Bier schätzen. Zurück in Chile traf er den deutschen Braumeister Asbjorn Gerlach. Der hatte vor über 30 Jahren in Deutschland das erste Hanfbier hergestellt und besaß inzwischen eine kleine Brauerei in Chile. Beide beschlossen damals, den Traum von einem chilenischen Premium-Bier wahr zu machen. KROSS-Biere gehören zu den ersten chilenischen Bieren die seit über zehn Jahren, die internationalen höchsten Auszeichnungen, erhalten haben. Besonders empfehlenswert: K 5 - ein starker und dunkler Tropfen aus Chile!


Kunstmann – Eine der bekanntesten Marken aus Chile!
Viele deutsche Auswanderfamilien fanden eine neue Bleibe in Chile und besannen sich auf ihre Traditionen. Bier zu brauen gehörte dazu. Seit 1997 wird das Bier kommerziell vertrieben und die Produktion erfolgt nach Deutschen Reinheitsgebot.
Jedes Frühjahr veranstaltet die Brauerei das Bierfest „Kunstmann Valdivia“ nun kommt die Brauerei zum Internationalen Bierfest nach Berlin.

_________________________

23.06.2018

Stonewood – die Chemnister Besonderheit

Im Chemnitzer Raum werden regelmäßig versteinerte Bäume ausgegraben, welche vor 292 Mio Jahren durch einen Vulkanausbruch unter Asche begraben wurden, darauf basiert auch der Name der Brauerei.
Die Stonewood Braumanufaktur GmbH wurde im November 2015 eröffnet. Dipl. Braumeister und Biersommelier Michael Friedrich braut mit seiner 4,5 hl Anlage mehr als 12 Biersorten, einige sind nur saisonal vorrätig. Eine der vielen besonderen Spezialitäten ist das "Schwarze Weißbier", ein Weizenbier mit 6 Verschiedenen Spezialmalzen gebraut. Egal ob vom Fass oder aus der Flasche, zum ersten Mal wird auf dem Internationalen Berliner Bierfestival zu einer Fahrt im Stonewood Genusskarussel geladen.

_________________________

20.06.2018

Berliner….mit Leib und Seele!

Das Team von „Drink Drunk“ kommt aus Berlin und auch der Hauptsitz befindet sich direkt am „Schlesie“ in Kreuzberg, dem hippen Nachbarbezirk von Friedrichshain, Veranstaltungsort des Internationalen Berliner Bierfestivals.
Neben einem „Regular Pale Ale“ gibt es auch zahlreiche weitere fruchtige Craftbierkreationen.
Mit den vielfältigen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel: „Ginger-Raspberry-Honey, „Pink-Strawberry“ oder „Sour-Cherry“, wollen die Berliner den Festivalbesuchern die Chance geben eine besondere Marke aus der Welt der Biere kennenzulernen.

_________________________

15.06.2018

Boitzenburger – das Uckermärkische

Aus der Braumanufaktur Marstall Boitzenburg kommt das lebendige Bier aus Liebe zur Tradition.
Bei den Sorten Pils, Urtyp und Porter handelt es sich um naturbelassene, nicht filtrierte, unpasteurisierte, handwerklich gebraute Biere. Traditionell gebraut, um den natürlichen Geschmack zu bewahren.
Erstmals gibt es 2018 die Gelegenheit das Boitzenburger Bier, gebraut wie vor 100 Jahren, auch auf dem Internationalen Berliner Bierfestival zu proBIERen.

_________________________

14.06.2018

Der steinernde Gargoyle Berlins - Stone Brewing Berlin

Ein Stein ist stark, natürlich und klein - aber kraftvoll! Genau das war der Gedanke hinter dem Namen den Greg Koch und Steve Wagner ihrer Brauerei im Jahr 1996 gaben. Gegründet wurde die Brauerei in San Diego, Kalifornien, und ist inzwischen der achtgrößte „Craft Brewer“ in den USA. Mit der im Sommer 2016 eröffneten Brauerei in Berlin, will Stone Brewing nun auch in Europa die Möglichkeiten jenseits der Welt des industriellen Bieres aufzeigen.
Der Gargoyle, ein aus Stein gemeißeltes Wächtersymbol, ziert das Logo von Stone Brewing Berlin. Er stellt die europäische Inspiration hinter einigen der ersten Biere dar und soll vor den bösen Geistern, in diesem Fall: billigen Zutaten, Pasteurisierung und chemischen Zusätzen, also den „heutigen bösen Geister des Bieres“, schützen. Auch die Besucher des 22. Internationalen Berliner Bierfestivals können sich in diesem Jahr von der Stärke der Craft Brauerei überzeugen.

_________________________

11.06.2018

IM TREND SEIT 1752 – WELDE Brauerei

Schon mit der außergewöhnlichen Form der Flaschen, wird eines deutlich: nicht immer konventionell, aber immer besonders – eben typisch WELDE! Brauen ist ein Handwerk, das weiß man bei WELDE; eine über Generationen gewachsene Tradition und geprägt von der Kreativität und der Leidenschaft der Braumeister. Immer mit dem Ziel keine eintönige Massenware zu schaffen, sondern individuellen Genuss! Mit diesem Vorsatz werden auch den Besuchern der Berliner Genießermeile die WELDE-Biere,
mit dem eigenständigen Charakteren und in besten Qualitäten, zum ersten Augustwochenende serviert.

_________________________

09.06.2018

Aus dem Norden in die Haupstadt

Die Darguner Brauerei ist sesshaft in Mecklenburg-Vorpommern und setzt eine jahrhundertealte Brautradition fort. Bereits 1172 ließen sich dänische Mönche hier nieder und brauten das erste Darguner Bier. Mittlerweile wird am Standort Dargun unter Einsatz modernster Produktionsverfahren hochwertiges Bier gebraut und von hier aus in weltweit über 90 Länder geliefert. Nun soll das Darguner Bier die rund 850.000 Besucher des Internationalen Berliner Bierfestivals überzeugen.

_________________________

08.06.2018


weiter Infos
_________________________

05.06.2018

Die einzige Brauerei Soests zu Gast beim Internationalen Berliner Bierfestival

Als die westfälischen Friedensreiter nach dem 30jährigen Krieg zwischen Münster und Osnabrück unterwegs waren, da strahlte das Fachwerk des Renaissancegebäudes schon eine ruhige Behaglichkeit aus. Daran hat sich in den letzten 400 Jahren nichts geändert. Aus der alten Bäckerei neben der Kirche ist ein Brauhaus geworden. Die Bierspezialitäten sind von Hand gebraut, lange gelagert, unfiltriert und nicht pasteurisiert. Bei den Biertrinkern der Region äußerst beliebt, soll nun auch den Besuchern des Festivals dieses Geschmackserlebnis nicht verwehrt bleiben.

_________________________

29.05.2018

Starkes 3er-Gespann - Innovative tschechische Bierkultur auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival

Um die Grenzen des Biergeschmacks zu erweitern, bietet die Brauerei Radnicni aus Jihlava das Gewinnerbier „PIVX“ des „Best Czech Craft Lager Awards 2018“ auch auf dem Internationalen Berliner Bierfestival an und unterstützen damit nebenbei auch noch die gleichnamige Kryptowährung.


Peter und Peter wurden „ernsthafte Bierpunks“ indem sie die „PePe SERIOUS PUNK BREWERY“ gründeten und machen ihrem Namen mit dem Gurken-Ale: „WO-CURE-CAACH“ ganze Ehre. Dieses Bier wird nur im Sommer produziert und soll die Besucher des Bierfestivals ordentlich erfrischen.

Die Dritte Brauerei im Bunde ist die „MadCat Craft Brewery“. Sie wurde kürzlich mit der Ambition gegründet, den Blickwinkel auf das Bier zu verändern. Sie nutzen die neueste Technologie und ihre „tschechische Bierweisheit“ und wollen nun auch die Besucher des Bierfestivals davon überzeugen.

_________________________

25.05.2018

_________________________

21.05.2018

Brandneu und schon für das Internationale Berliner Bierfestival angemeldet!

Herr Axolotl ist eine leichte Berliner Weisse welche als internationales Gemeinschaftsprojekt von Himburgs Braukunstkeller und der Brauerei AleBrowar entstand.
Gebraut mit echten Himbeeren und von roter Farbe ist sein fein-saurer und fruchtig-intensiver Geschmack der perfekte Durstlöscher und dazu eine Augenweide.

_________________________

17.05.2018

Still deine BRÄUGIER!

In unserer wunderschönen Hauptstadt gibt es eine Attraktion mehr!
Bräugier Craft GmbH brauen nicht nur klassische, deutsche Bierstile auf authentische und moderne Weise, die talentierten und weltoffenen Braumeister machen jeden Biertyp zum Geschmakserlebnis. Erstmals werden auf dem Internationalen Berliner Bierfestival die 4 Biersorten der Brauerei ausgeschenkt: BRÄUGIER-Pilsener, -IPA, -Schwarzbier und -Hopy Weizen.

_________________________

03.05.2018

Streng limitiert!

Bei dem Weihenstephaner „Braupakt“ handelt es sich um ein ausgeprägt, fruchtig-hopfiges Hefeweißbier, welches ausschließlich im Jahr 2018 verfügbar ist und natürlich nicht auf dem 22. Internationalen Berliner Bierfestival fehlen darf!
Eingebraut wird es mit der traditionellen Hopfensorte Hallertauer Tradition und verfeinert mit den amerikanischen Aromahopfensorten Amarillo und Chinook. Aus diesem Grund überzeugt das bernsteinfarbene, naturtrübe Hefeweißbier mit seinem Aromenspiel aus der fein bananigen Hefe und einer erfrischenden Grapefruitnote aus dem amerikanischen Hopfen Chinook. Der fruchtige Pfirsich- und Aprikosengeschmack der Hopfensorte Amarillo wird von der milden Süße aus dem verwendeten Karamellmalz abgerundet.

_________________________

18.04.2018

RavenKraft: Craftbiere aus Nürnberg

RavenKraft ist davon überzeugt, dass Bier mehr als nur ein Getränk ist. Bier hat eine Geschichte zu erzählen, im Zeichen des Schwarzen Raben Geheimnisse zu enthüllen und Abenteuer zu schaffen. Sie sehen es als ihre Aufgabe, Biere herzustellen, die auf eine spannende Reise entführen. Zum Beispiel die Craftbiere Zauberin Red Ale, Wanderer Black IPA oder Draufgängerin Pale Ale.

_________________________

16.04.2018

Brauerei Aukštaitijos: Litauische Brautraditionen

Die litauische Brauereivereinigung Aukštaitijos – benannt nach dem ältesten Nationalpark des Landes – stellt sich zum ersten Mal beim Internationalen Berliner Bierfestival vor. Zu ihr zählen die vier Brauereien Butautų Dvaro, Kupiškėnų Alaus, Miežiškių Alaus und Taruškų Alaus. Sie präsentieren Butautu Dvaro (helles und dunkles Bier) sowie Kwass aus fermentiertem Roggen- und Gerstenmalz.

_________________________

16.04.2018

Biermarke Dundulis: Erbsenbier aus Litauen

Die litauische Biermarke Dundulis ist in Panevėžys – ungefähr in der Mitte zwischen den Hauptstädten Vilnius und Riga zu Hause. Sie wird von den beiden kleinen Brauereien Širvenos Bravoras und Panevėžio Alaus vertreten. In Berlin darf man sich auf Syrne (Erbsenbier), Kurko Keptinis (Lithuanian Ale) und Džion Borna (Weizenbier) freuen.

_________________________

24.03.2018

Held Bräu: Ahorntaler Braukunst

Held Bräu ist eine Traditionsbrauerei in Ahorntal, einer Gemeinde im oberfränkischen Landkreis Bayreuth. Die Brauerei ist seit über 300 Jahren in Familienbesitz und bringt mit dem Helles Bier ihre Bierneuheit mit auf das Internationale Berliner Bierfestival.

_________________________

24.03.2018

Becher Bräu: Bayreuth Brautradition

Bereits in dritter Generation wird das Familienunternehmen geführt und ist die älteste Brauereigaststätte im fränkischen Bayreuth. Auf der Biermeile können sich die Besucher erstmals am naturtrüben Kräußenpils erfreuen.

_________________________

24.03.2018

Aecht Schlenkerla Rauchbier: Das Original aus Bamberg

Urkundlich wurde der Brauereiausschank in der Bamberger Altstadt erstmals 1405 erwähnt und wird heute in der sechsten Generation geführt. Aecht Schlenkerla Rauchbier ist ein fränkischer Klassiker.

_________________________

21.03.2018

Aufsesser Brauerei: Fränkische Weltrekordgemeinde

Die Aufsesser Brauerei gehört zusammen mit drei weiteren Brauereien zur Weltrekordgemeinde Aufsess. Insgesamt hat die Ortschaft im Landkreis Bayreuth fast 1300 Einwohner sowie vier Brauereien und steht damit im Guiness-Buch der Rekorde mit der höchsten Brauereidichte der Welt. Von dort kommt auch das Aufsesser Festbier, ein klares und dunkles, fränkisches Märzenbier.

_________________________

21.03.2018

Brauerei Kundmüller: Im Herzen von Franken

Die Brauerei Kundmüller im oberfränkischen Weiher westlich von Bamberg ist eine über 140 Jahre alte Familienbrauerei. Das Weiherer Schwärzla, aus der Weiherer Sondersud-Serie, ist eine fränkische Antwort auf ein englisches Stout, also ein obergäriges Schwarzbier.

_________________________

21.03.2018

Brauhaus Leikeim: Oberfränkisches Steinbier

Das 1887 gegründete Brauhaus Leikeim ist in Familienbesitz im oberfränkischen Altenkunstadt am Obermain. In diesem Jahr ist das Steinbier erstmals mit dabei auf dem Bierfestival. Es wird nach einem der ältesten Brauverfahren der Welt gebraut. Glühende Steine erhitzen die Bierwürze und schaffen ein einzigartiges Geschmackserlebnis.

_________________________

17.03.2018

Die Brauer vom Wolfgangsee: Bierspezialitäten aus Österreich

In diesem Jahr können sich die Festivalbesucher auf zwei neue Bierspezialitäten aus Strobl in Österreich freuen. Die Brauer bringen vom Wolfgangsee mit Strobler Helles und Strobler Weizen zwei außergewöhnliche Geschmackserlebnisse mit an die Spree.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

16.08.2017

Fotogalerie: Rückblick 2017

Der Rückblick für das 21. Internationale Berliner Bierfestival ist in der Fotogalerie online gestellt.

_________________________

01.08.2017

Hohenthanner Schlossbrauerei: Platin für das Kellerbier dunkel


Die mittelständische Privatbrauerei Hohenthanner Schlossbrauerei aus Hohenthann im niederbayerischen Landkreis Landshut präsentiert den MEININGERS CRAFT BEER AWARD 2017 in Platin für das Kellerbier dunkel dieses Jahr auf der Biermeile.

_________________________

28.07.2017

Die Bierkönigin des 21. Internationalen Berliner Bierfestivals


Michaela Menda. Die gebürtige Berlinerin freut sich schon auf die Eröffnung am Freitag den 4.8.2017 um 12:00 Uhr auf der „Festival Bühne“ zwischen Laterne 25 und 26.

_________________________

26.07.2017

Hopfenhexe.de: Schwarze Hexe Craftbier


Neu ist das Hopfenhexe Craft Schwarze Hexe, extra gebraut für die Berliner Biermeile. Schwarze Hexe ist ein klassisches Schwarzbier, jedoch unter Zusatz von Lakritze eingebraut. Im Geschmack vollmundig und malzaromatisch, entfaltet sich der feine Lakritzgeschmack im Abgang und macht Lust auf mehr.

_________________________

25.07.2017

Brauerei Rittmayer: Ausgezeichnete Biere aus Oberfranken


Die Brauerei Rittmayer ist eine Brauerei in der oberfränkischen Gemeinde Hallerndorf, die für ihre ausgezeichneten Biere bekannt ist. Auf dem Bierfestival sind neu mit dabei: Märzen (traditionell im März hergestellt) und Sommermärzen (kaltgehopft).

_________________________

20.07.2017

Internationaler Tag des Bieres: Diesmal am Festival-Eröffnungstag

Am 4. August ist der Internationale Tag des Bieres. Das ist in diesem Jahr auch der Eröffnungstag des 21. Internationalen Berliner Bierfestivals. Das Kulturgut Bier wird an diesem Tag weltweit in rund 200 Ländern gefeiert.

_________________________

20.07.2017

Franken Bräu: Resi 2017 besucht das Bierfestival

Die Brauerei Franken Bräu aus Mitwitz im Frankenwald präsentiert auf dem Internationalen Berliner Bierfestival in diesem Jahr Mandy Farah Bauer, ihre frisch gekrönte Franken Bräu Resi 2017.

_________________________

16.07.2017

Liebharts Privatbrauerei: Detmolder Liebe zur Braukunst

Die Liebharts Privatbrauerei aus Detmold ist seit Jahren schon mit Ihren vielfältigen und hochwertigen Produkten ein fester Bestandteil im Markt. Es ist die Liebe zur Braukunst, zum Rohstoff und zur Natur, die Familie Liebhart beflügelt und antreibt. Mit dabei das Liebharts Bio Pils und das Liebharts Weizenbier.

_________________________

11.07.2017

Brauerei Kronburg: Allgäuer Bierspezialität

Das Frai Bier Hell ist ein goldgelb glänzendes Helles mit einer leichten Hopfennote. Das Bier kommt von der Brauerei Kronburg im Allgäu.

_________________________

07.07.2017

Brauerei Zamkowy: Biere aus Schlesien

Die polnische Brauerei Zamkowy in Raciborz in Schlesien begeht in diesem Jahr ihr 450-jähriges Bestehen. Zu ihren neun repräsentativen Bieren zählt auch das Raciborz klassische Pilsner und das Raciborz Dunkel.

_________________________

29.06.2017

Stuttgarter Hofbräu: Qualitätsbiere aus Baden-Württemberg

Stuttgarter Hofbräu ist eine moderne, große und erfolgreiche Traditionsbrauerei aus dem Bundesland Baden-Württemberg. Die Brauerei ist für eine herausragende Qualität der Biere bekannt.

_________________________

28.06.2017

European Beer Star: Gewinnerbiere auf dem Bierfestival

Der European Beer Star ist einer der bedeutendsten Bierwettbewerbe der Welt. Bei der 13. Auflage 2016 beteiligten sich 2.103 Biere aus 44 Ländern. Auf dem Internationalen Berliner Bierfestival sind auch in diesem Jahr wieder Gewinnerbiere dieses renommierten Bierwettbewerbs vertreten: Die Hirsch Hefe Weisse von der Hirsch-Brauerei Honer aus Wurmlingen ist der Goldmedaillengewinner 2016 in der Kategorie South German-Style Hefeweizen Hell, das Hopfenland Pils der Müllerbräu GmbH & Co. KG aus Pfaffenhofen der Silbermedaillengewinner 2016 in der Kategorie German-Style Pilsner. Und zwei fränkische Medaillengewinner aus den Vorjahren runden die Präsentation von Gewinnerbieren des European Beer Star ab. Das Richard Wagner Dunkel der Brauerei Wagner aus Merkendorf und das Weiherer Rauchbier, gebraut vom Brauerei-Gasthof Kundmüller aus Viereth-Trunstadt konnten ebenfalls schon einmal die Goldmedaille erringen, so dass ein Biererlebnis auf höchstem Niveau gewährleistet ist.

_________________________

28.06.2017

Berliner Bier Barone: Craftbiere aus Berlin

Mit Pils, Kiez Pale Ale und Hoppy Bock präsentieren die Berliner Bier Barone handwerklich gebraute Biere auf dem Festival. Die Brauer aus Berlin-Neukölln möchten die Craft-Beer-Fans mit der Leidenschaft für gutes Bier anstecken.

_________________________

23.06.2017

Willinger Hafenherb Bier: Mikrobrauerei aus Bremerhaven

Das Willinger Hafenherb Bier aus Bremerhaven gibt es seit 2015. Das Bier von der Weser ist auch neu auf dem Internationalen Berliner Bierfestival. Das feinherbe Pils wird in einem speziellen Verkaufswagen namens „Mundart“ in Berlin präsentiert.

_________________________

23.06.2017

Brauerei Saku: Biere aus Estland

Die Brauerei Saku aus Estland wurde 1820 gegründet und ist die älteste und größe Brauerei in Estland. Sie ist nach dem gleichnamigen Ort in der Nähe von Tallinn benannt und auf dem Bierfestival mit den Biersorten Saku Original und Saku Tume vertreten.

_________________________

20.06.2017

Hofmark Brauerei: Vielfalt an neuen Bieren

Die bayerische Hofmark Brauerei aus Loifling bei Cham hat eine Vielfalt an neuen Bieren mit im Gepäck. Hopfazupfa Hells und Heller Bock aus dem eigenen Hause, Tokyo von BrewDog, I love you will you Marry me und Valravn von Thornbridge, Samichlaus Classic von der Brauerei Eggenberg aus Österreich sowie mit Trappist Achel blond, Stift Engelszell und GREGORIUS eine vorzügliche Auswahl an Trappistenbieren.

_________________________

16.06.2017

Brewer’s Tribute & Braukunst Gebrüder Wiestner: Craft-Beer Brauer aus Berlin

Die Brewer’s Tribute UG ist auf dem Alten Magerviehhof Friedrichsfelde-Ost ansässig und hat acht verschiedene Sorten Bier. Darunter ein klassisches Helles, ein Pale Ale, ein Amber Ale, ein India Pale Ale und ein Stout, sowie
auch Sondersorten. Zu diesen gehören Ginger Ale, Schwarzbier mit echten Bourbon Vanille Schoten sowie Honig Bock mit Bienenhonig vom hofansässigen Imker. Auf der Biermeile präsentieren sie sich gemeinsam mit den Craft-Beer Brauern der Braukunst Gebrüder Wiestner.

_________________________

16.06.2017

Falkenštejn- und Millenium Brauerei: Spezialitäten aus dem Bierland Tschechien

Die Biere der Falkenštejn–Brauerei kommen aus der Mitte des von der Böhmischen und Sächsischen Schweiz gebildeten Nationalparks an der deutsch-tschechischen Grenze. Die Millenium Brauerei der Familie Halicova in Usti nad Labem wurde 2016 eröffnet. Schon 1884 befand sich dort eine kleine Gaststätte „Stern“.

_________________________

16.06.2017

PRIMAFRISCH GbR: Bayerische Bierspezialitäten

Neue Biere kommen mit dem Bayrisch Export Hell, Bachmayer Classic Pils, Bayrisch Spezial, Festbier Hell Volksfestbier, Josefator Doppelbock, Lager und Radler von der Josef Bachmayer’s Nachfahren GmbH & Co. KG aus Dorfen im oberbayerischen Landkreis Erding und auch von der Brauerei Erl aus Geiselhöring sowie von der Privat-Brauerei Gut Forsting aus Pfaffing nach Berlin.

_________________________

16.06.2017

Partyworks Gastronomie GmbH: Biere aus USA und Italien

Weitere Neuheiten kommen in diesem Jahr mit Brooklyn Lager und Brooklyn IPA von der Brooklyn Brewery aus den USA sowie mit Birrificio Angelo Poretti und Angelo Poretti Pale Ale aus Italien.

_________________________

16.06.2017

B&B Events UG: Biere aus Rosenheim und Michigan

Die B&B Events UG bringt zum Festival Biere aus Rosenheim in Oberbayern von Auerbräu - wie Rosenheimer Helles, Export, Pils, Rosenheimer Hefe Weißbier und 111-Zwickl sowie von der Founders Brewery - in Michigan (USA)
- All Day IPA, Centenniel IPA, Porter, Dirty Bastard, Rübæus, Frootwood und KBS mit.

_________________________

10.05.2017

Biermanufaktur Loncium: Innovatives und craftiges aus Österreich

LONCIUM, der altkeltische Name des Ortsteils Mauthen, im schönen Kärntner Gailtal, steht heute für Braukunst auf höchster Stufe. Die Manufaktur ist eine der innovativsten und craftigsten Kleinbrauereien Österreichs. National und international preisgekrönte Spezialitäten verlassen seit Jahren die Produktionsstätte und veredeln zahlreichen Bierliebhabern ihr liebstes Getränk. Im Jahre 2013 großzügig erweitert, werden derzeit im Hause LONCIUM ganzjährig rund 12 verschiedene Biersorten sowie zusätzlich saisonale Spezialitäten gebraut.

_________________________

09.05.2017

Brauerei Bulzingen: Biere aus Baden-Württemberg

Die Brauerei Bulzingen kommt aus der Gemeinde Rietheim-Weilheim im Landkreis Tuttlingen in Baden-Württemberg. Sie präsentiert eine Auswahl eigener Biermarken und vertritt die Schwäbisch Allemannischen Kleinbrauer. Dazu gehören die Schlossbrauerei Aulendorf, Moosbeurer Adlerbräu und Privater Brauereigasthof Adler, der Landgasthof Grüner Baum, die Hausbrauerei Weichhardt, der Brauereigasthof Schöre und die Brauerei Kronburg.

_________________________

02.05.2017

Getränkegroßhandel Rothe: Internationaler Craftbier-Mix

Einen internationalen Mix an verschiedenen Craftbieren präsentiert der Getränkegroßhandel Rothe aus Berlin auf dem Festival. Mit dabei: Gotlands (Schweden), Frejdahl (Dänemark), Collesi (Italien), Doppelleu (Schweiz), Tiny Rebel (Wales), Crazy Mountain (USA), Kusfolin (Spanien) und Einstöck (Island).

_________________________

25.04.2017

Birra Moretti: Italienische Braukunst

Das Birra Moretti La Bianca, ein mildes und süffiges Weizenbier aus Italien, gibt sein Debüt auf dem 21. Internationalen Berliner Bierfestival. Ungefiltert leicht trüb und doch nicht zu fruchtig kommt es aus den mediterranen Tiefen Europas und erfrischt überraschend gut. Ebenso das neue Birra Moretti ZERO.
Ein alkoholfreies Lagerbier mit echtem Geschmack – ein gutes Bier, frisch-bierig-würzig-süffig-lecker.

_________________________

21.04.2017

Xingu Red: Neue brasilianische Biermarke

Von Xingu wird ein neues Bier vorgestellt: Das Xingu Red ist ein bernsteinfarbenes Bio-Bier. Es wird mit ausgesuchten Zutaten in Bio-Qualität in einer Brauerei, die sich am Xingu-Fluß befindet, gebraut. Das Xingu Red ist ein Lagerbier mit untergäriger Hefe. Es ist rötlich mit malzigem Charakter. Xingu-Bier beruht auf einer uralten Tradition der Einwohner des Amazonas-Regenwaldes. Aus einem Schriftstück des Jahres 1557 ist ersichtlich, dass sie bereits ein aus Mais und Maniok hergestelltes, natürlich gegorenes Bier kannten.

_________________________

21.04.2017

Rattenbräu: Craftbier aus Leipzig

In dieser kleinen Leipziger Craftbierbrauerei, mit Gasthof und Hotel, soll das Biertrinken zu einem Erlebnis werden. Mit Rattenbräu gibt es auf der Biermeile eine neue Craftbierspezialität.

_________________________

18.04.2017

Auftaktveranstaltung: Tag des deutschen Bieres

_________________________

12.04.2017

Privatbrauerei Ernst Barre: Barre Pilsener - Festivalbier 2017

Die Privatbrauerei Ernst Barre feiert in diesem Jahr ihr 175-jähriges Jubiläum und stellt mit der Bierspezialität Barre Pilsener ein Festivalbier. Barre Bräu ist eine Brauerei im ostwestfälischen Lübbecke aus dem Kreis Minden-Lübbecke im Wiehengebirge. Die 1842 von Ernst Johann Barre gegründete Traditionsbrauerei ist überall im Barre-Land ein bedeutendes Markenzeichen.

_________________________

12.04.2017

Erzquell Brauerei Bielstein: Zunft Kölsch - Festivalbier 2017

Die Erzquell Brauerein bringt in diesem Jahr mit Zunft Kölsch eine ihrer regionalen Bierspezialitäten als Festivalbier mit nach Berlin. Die Brauerei in Bielstein im Oberbergischen Kreis ist seit der 4 Generationen im Familienbesitz. Seit dem Jahre 1900 wird hier traditionelle Braukunst auf höchstem Niveau betrieben. Zunft Kölsch erfreut sich nicht zuletzt aufgrund des weichen und klaren Brauwassers aus eigener Quelle großer Beliebtheit.

_________________________

10.04.2017

Schädelbräu: Allerfeinstes Lagerbier aus Köln

Hinter Schädelbräu steckt das Gründerduo Adrian Draschoff und Matthias Piegsa. Der kleine 2-Mann-Brau-Betrieb aus Köln-Ehrenfeld wurde im Jahr 2010 gegründet. Mit ihrem trendigen Lagerbier stellen sie sich auf dem Internationalen Berliner Bierfestival in diesem Jahr zum ersten Mal vor.

_________________________

20.03.2017

STRAßENBRÄU: Craftbiere vom Lokalmatador

Eine Brauerei aus Berlin-Friedrichshain ist in diesem Jahr mit ihren handgemachten und individuellen Craftbieren vertreten. STRAßENBRÄU hat die Biere Beerengarten – Waldbeeren Ale, Ampelrot – Rotbier, NB30 IPA – India Pale Ale und Nachtschicht – Milk-Stout mit dabei. Die Brauerei ist in der Neuen Bahnhofstraße 30 in Berlin, in der Nähe der Biermeile, zu Hause.

_________________________

20.03.2017

LaBieratorium: Jüngste Brauerei Brandenburgs

Das Brauunternehmen LaBieratorium aus Cottbus stellt sich in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Bierfestival mit Craftbieren vor. Die jüngste Brauerei Brandenburgs holt mit seinem „F 60 Paranoid IPA“ die Silbermedaille, beim International Craft Beer Award 2016 in Neustadt an der Weinstraße, in die Lausitz.

_________________________

20.03.2017

Lausitzer MUMME: Biermix-Tradition

Seit dem 170jährigen Bestehen der Bergquell-Brauerei Löbau im Jahr 2016, wird wieder MUMME produziert. MUMME ist ein erfrischender Biermix, bestehend aus 50% Bier und 50% Erfrischungsgetränk. Der ideale Durstlöscher mit wenig Alkohol. Schon in den 1920er Jahren gab es im Oberlausitzer Löbau eine Braurezeptur die Mumme genannt wurde.

▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

2016

29.07.2016

Klosterbrauerei Weißenohe: Ökologische und altfränkische Bierspezialitäten

Die Klosterbrauerei in Weißenohe zählt zu den ältesten in Deutschland und wird in zahlreichen Publikationen als die älteste Brauerei Frankens geführt. Die Rohstoffe für das Bier werden in unmittelbarer Nachbarschaft der Klosterbrauerei angebaut. Alle Weißenoher Biere sind typisch fränkische Bierspezialitäten.

_________________________

19.07.2016

Herrnbräu Jubiläums-Sud: Altbayerische Braukunst

Zum 500. Geburtstag des Reinheitsgebots wurde in Ingolstadt der Herrnbräu Jubiläums-Sud mit einem Stammwürzegehalt von 12,8 % im klassischen Ein-Maischverfahren gebraut. Alle verwendeten Rohstoffe stammen aus der Region. Als Resultat eines altüberlieferten Rezeptes entsteht ein dunkles Bier mit kräftiger Farbe und einem milden, angenehm süßen und malzig-würzigem Geschmacksbild. Das Sortiment der Brauerei Herrnbräu umfasst acht Weißbier- und neun weitere Bierspezialitäten.

_________________________

06.07.2016

Krušnohor: Tschechische Familienbrauerei

Der Brauereibetrieb in Kraslice setzt vor allem auf tolle Craftbiere mit gut erinnerbarem Geschmack. Man kann sich auf Biersorten wie Krušnohor helles, Krušnohor dunkles, Sommer ALE, IPA und Black Storm freuen.

_________________________

05.07.2016

Brauerei Aldersbach Freiherr von Aretin: Klosterbrauerei aus Bayern

Erstmals auf dem 20. Internationalen Berliner Bierfestival präsentiert sich die Brauerei Aldersbach. Sie ist eine bayerische Klosterbrauerei, im Besitz der Familie des Freiherrn von Aretin. Auf dem Festival ist die Brauerei mit folgenden Bierneuheiten vertreten: Aldersbacher Festbier, Kloster Weisse Hell, Kloster Weisse Dunkel und Bock. Freuen dürfen sich die Besucher auch in diesem Jahr auf die Weißbierkönigin Kathrin Maier. Sie wird zur Eröffnung des Jubiläums-Festivals erwartet.

_________________________

05.07.2016

Hopfenhexe Craft Oakwood: Brandenburger Craftbier

Das Hopfenhexe Craft Oakwood ist das neueste Craftbier aus dem Online Shop Hopfenhexe.de, extra gebraut für die Berliner Biermeile und natürlich nach dem deutschen Reinheitsgebot. Oakwood fine old Ale ist ein obergäriges Starkbier. Der Hefestamm Belgisch Wit und die Aromahopfen Equinox und Cascade verleihen dem Bier fruchtige und blumige Aromen, unterstrichen von einem Hauch Citrus. Die Farbe erinnert an Bernstein und wird durch den Einsatz von Wiener und Melanoidinmalzen erzielt. Die leichte Trübung des Bieres ist produktspezifisch.

_________________________

28.06.2016

Schlossbrauerei Hohenthanner: Hallertauer Craftbier

Inspiriert vom Craftbier aus den USA ist das Hallertauer Craftbier die bayerische Antwort auf den amerikanischen Trend. Allerdings verwendet die Schloßbrauerei ausschließlich den einzigartigen Hopfen aus der Hallertau und braut wie seit jeher getreu nach dem Reinheitsgebot. Die Bierschmankerl der Hallertauer Craftbier-Schiene, wie die BLAU WEISSE und das Kellerbier Polarsommer, sind geschmacklich eine wahre Rarität und streng limitiert jeweils nur saisonal verfügbar.

_________________________

27.06.2016

Brasserie Licorne: Bierspezialitäten aus Frankreich

Das elsässische Bier Licorne Black ist ein dunkles vollmundiges und würzig-fruchtiges Spezialbier aus Frankreich. Das Licorne Elsass ist an seiner schönen, leicht golden schimmernden Farbe zu erkennen.

_________________________

23.06.2016

Manufaktura Browar Złoty Pies: Craftbiere aus Breslau

Die polnische Manufaktura Browar Złoty Pies - Goldener Hund - aus Wroclaw ist zum ersten Mal auf dem Internationalen Berliner Bierfestival vertreten. Sie bringt die Craftbier- Spezialitäten BLACKDOG -Schwarz Lager, PIT BULL - IPA, BOKSER – Lager, GOLDEN Weizen und SETTER -Sweet Stout mit.

_________________________

23.06.2016

Brauerei Dubuisson: Wallonische Biere

Die Brauerei Dubuisson ist in Belgien beheimatet. Die älteste Brauerei in der Wallonischen Region ist mit den Biermarken Bush Amber, Bush Blond und Bush Peche Mel vertreten.

_________________________

23.06.2016

Brauerei Ferdinand: Tschechische Biere

Die tschechische Brauerei Ferdinand aus der Stadt Benešov südlich von Prag präsentiert folgende Bierneuheiten: Ferdinand Lagerbier hell, Ferdinand Lagerbier dunkel, Ferdinand 7 kuli Spezialbier halbdunkles, Ferdinand ohne Alkohol.

_________________________

21.06.2016

Gouden Carolus: Starkes Bier

Das belgische Gouden Carolus ist eines der stärksten Biere der Welt. Es wird in der Het Anker Brauerei in Mechelen gebraut.

_________________________

21.06.2016

Maneblusser: Mechels Stadtbier

Maneblusser ist ein mildes, fruchtiges und erfrischendes Ale aus der belgischen Stadt Mechelen. Hellgold und leicht trübe duftet es fruchtig und blumig.

_________________________

21.06.2016

Lucifer: Teuflisch gut

Lucifer ist ein belgisches Starkbier und Ale. Das in Mechelen gebraute Bier ist in der Farbe goldgelb und leicht trüb. In der Nase kommen Aromen von fruchtiger Zitrone und etwas Grapefruit an.

_________________________

21.06.2016

Brussels Beer Project: Frischer Wind aus Belgien

Brussels Beer Projekt ist Innovation, Kühnheit und Kreation. Handwerklich gebraute Bierspezialitäten sorgen für einen frischen Wind im Bierland Belgien und auf der Biermeile.

_________________________

21.06.2016

Barbar Honigbier: Leckerer Duft

Das Barbar Honigbier ist ein bitterwürziges, leicht süßes, traditionelles belgisches Starkbier. Das Honigbier hat eine kräftige dunkelgoldene Farbe mit ein wenig Trübung. Eine zarte Note von Honig und Koriander rundet den Duft ab.

_________________________

21.06.2016

Palma Louca: Südamerikanisches Pilsner

Ist ein typisch südamerikanisches Pilsner aus Brasilien, leicht und erfrischend im Geschmack. Rio und der Karneval lassen grüßen.

_________________________

21.06.2016

Samba do Brasil: Temperamentvolles Bier

Ist ein helles Lager, mild und voll im Geschmack, von einem Deutschen und einem Brasilianer erschaffen, da wird das Beste beider Braukulturen verbunden. Die Lebensfreude ist bereits auf dem Etikett zu sehen.

_________________________

18.06.2016

Maryensztadt Brewery: Polnisches Craft Bier

Die Maryensztadt Brewery aus Zwoleń in Polen ist in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Internationlen Berliner Bierfestival vertreten. Mit im Gepäck: Craft-Bierspezialitäten aus Polen.

_________________________

18.06.2016

UNERTL Weißbier: Hingucker aus Oberbayern

Nach ihrem Biermeilen-Debüt 2001, kommt die UNERTL Weißbier Brauerei aus Haag in Oberbayern zum zweiten Mal auf die Biermeile. Sie bringt mit dem Bierkarussell einem echten Hingucker mit auf das Jubiläums-Festival.

_________________________

18.06.2016

Crew Republic Brewery: Craft Biere aus München

Neue Craft Biere auf der Genießer-Biermeile: Munich Easy - Sommerbier, Foundation 11 - German Oale Ale, Drunken Sailor - IPA, Roundhouse Kick - Imprerial Stout, 7:45 Escalation- Double IPA, Detox - Session Ale, X1.1, x1.2, X3.0, X4.0 - Wet Hop Beer, Barley Wine, Sour Black, Porter und Witbier. Sie werden mitgebracht von der Münchener Brauerei Crew Republic.

_________________________

18.06.2016

Ratsherrn Brauerei: Craft aus Hamburg

Die Ratsherrn Brauerei aus der Hansestadt Hamburg bringt die Biere Coast Guard Westküsten IPA, Pale Ale, Rotbier, Weissbier und Lager mit nach Berlin.

_________________________

18.06.2016

Brouwerij De Halve Maan: Biere aus Belgien

Erstmals mit dabei ist die belgische Brauerei Brouwerij De Halve Maan aus der Hauptstadt Brügge. Sie präsentiert die Biere Brugse Zot und Straffe Hendrik.

_________________________

18.06.2016

Jubiläumsbier: Harzer Kellerbier

Die idyllisch gelegenen Museums- und Traditionsbrauerei im Harzer Wippertal im Sangerhausener Ortsteil Wippra bringt mit dem Jubiläumsbier ein harztypisches Bier mit nach Berlin. Für das kalt gehopfte Kellerbier wurde der Edelhopfen Mosaik verwendet.

_________________________

18.06.2016

Stiftungsbräu Hell: Bautradition aus Erding

Stiftungsbräu Hell heißt eine neue Biermarke die ebenfalls auf dem Internationalen Berliner Bierfestival vertreten ist. Sie kommt von der bayerischen Brauerei Erdinger Weißbräu und ist ein helles Vollbier mit 11,8 Prozent Stammwürze und 5,1 Prozent Alkohol.

_________________________

07.06.2016

Northern Monk: Englische Braukunst

Northern Monk ist eine junge englische Brauerei aus Leeds, welche dieses Jahr weltweit bekannt wurde. Beim World Beer Cup gewann die Brauerei Bronze in der hart umkämpften Kategorie „Session IPA". Northern Monk möchte die traditionellen englischen Ales, die schon von Mönchen gebraut wurden, mit den Modernen in Einklang bringen.

_________________________

07.06.2016

To Øl Bryggeri: Dänische Top Biere

Tobias Jensen und Tore Gynther haben 2010 in Kopenhagen die Brauerei To Øl gegründet. Da die beiden schon als Teenager unter Mikkel Borg Bjergsø (Mikkeller) brauen gelernt haben, ist es nicht überraschend, dass To Øl in nur drei Jahren, zweimal „Top 100 Best Breweries in the World" und 2014 „Top 10 Best Breweries in the World" gewonnen haben!

_________________________

07.06.2016

Kinn Bryggeri: Leidenschaft für guten Geschmack

Seit 2009 schaut die internationale Bier Community auf diese norwegische Brauerei. Bekannt für Qualität, Geschmack und mit dem Fokus auf die Tradition gerichtet. Sie ist eine Bereicherung für die Bier Genießer. Kinn gehört auch zu den größten unabhängigen Craft Bier Brauern Norwegens.

_________________________

07.06.2016

Ægir Bryggeri: Innovation aus Norwegen

Benannt nach einem norwegischen Gott und bejubelt für seine Braukünste. Diese Brauerei aus Norwegen achtet schon seit 2007 sehr auf Tradition, verknüpft mit Innovation. Im Jahr 2012 ist es ihnen auch gelungen, die Auszeichnung "Beer of the Year" zu erhalten. Es zeigt sich auch dadurch, dass die Inhaberin Norwegerin ist und der Inhaber Amerikaner. Beide sind verheiratet.

_________________________

04.06.2016

Brauerei Fässla: Wo der Zwerg das Fass rollt

Die Bamberger Brauerei Fässla wurde 1649 gegründet und gehört seit 1986 der Familie Kalb. Bekannt ist die Brauerei seit deren Gründung für einen Fass rollenden Zwerg, der auch auf dem Hauswappen der Brauerei zu sehen ist.

_________________________

04.06.2016

Brauerei Spezial: Bamberger Rauchbiere

Die oberfränkische Brauerei wurde 1536 das erste Mal urkundlich erwähnt und ist seit 1898 im Besitz der Familie Merz. Sie zählt zu den klassischen Bamberger Brauereien, die für ihre legendären Rauchbiere bekannt sind. Dabei wird Malz geräuchert und bekommt somit eine starke Rauchnote, die man im Bier schmeckt.

_________________________

04.06.2016

Rügener Insel Brauerei: Expedition ins Craft-Bierreich

Die Rügener Insel Brauerei ist 2015 in Betrieb gegangen. Ein mutiger Schritt. Gleich mit kompletter Brauerei und Flaschenabfüllung. Mit aufwändigen Designs und einer breiten Palette an Bieren von Beginn an. Alle Biere sind flaschengereift und decken die breite Palette an Craft Bier ab, die man heute so kennt.

_________________________

04.06.2016

Hopfenstopfer: Wir sind Craft Bier

Thomas Wachno ist Braumeister der Häffner Brauerei Bad Rappenau in Baden-Württemberg. Er hat 2008 ein Bier aus heimischen Rohstoffen gebraut. Dieses Bier wurde auch hopfengestopft und als Jahrgangsbier namens "Hopfenstopfer Jahrgangsbier" verkauft. So entstand Hopfenstopfer. Diese Marke steht für einen der ersten Craft Brauer Deutschlands und für innovative, neue, hopfenlastige Biere.

_________________________

31.05.2016

Maxbrauerei Biermanufaktur: Handarbeit aus Oberbayern

Die Maxbrauerei Biermanufaktur ist eine im Jahr 2010 im oberbayerischen Altenstadt gegründete Kleinbrauerei. In Handarbeit und traditionell gebraut entstehen aus nur vier Rohstoffen außergewöhnliche Bierspezialitäten. Auf der Biermeile mit dabei: Böhmisch Dunkel, Bernstein Hefeweissbier, Hopfenschweinerei und Session Lager.

_________________________

31.05.2016

Rasta Beer: Polnische Bierspezialität

Mit dem Rasta Beer kommt eine Bierneuheit aus Czarnków, Kreisstadt des Powiat Czarnkowsko-Trzcianecki in Polen, sie befindet sich in einer malerischen Biegung des Flusses Noteć, am Rande des Notecka. Die Brautradition in der Region stammt aus dem sechzehnten Jahrhundert.

_________________________

31.05.2016

Flötzinger Bräu: Bierneuheit aus Rosenheim

Neu auf dem diesjährigen Bierfestival ist Flötzinger Bräu aus Rosenheim. Als älteste und einzige Privatbrauerei im Raum Rosenheim in Bayern stellt sie sich den Herausforderungen der Zukunft mit ihrem Leitspruch: Dem Guten treu - Flötzinger Bräu.

_________________________

31.05.2016

Baltik-Lager: Neues Störtebeker Bier

Die Störtebeker Braumanufaktur aus der Hansestadt Stralsund präsentiert in diesem Jahr eine weitere Bierneuheit. Baltik-Lager ist ein naturbelassenes, untergäriges Lagerbier. Caramelmalz und dunkle Braumalze lassen eine helle Kupferfarbe entstehen und sorgen für einen leichten Duft nach Biscuit und Marzipan. Verschiedene Hopfensorten geben dem Bier die zurückhaltende Herbe und den zarten Duft süßer Früchte.

_________________________

31.05.2016

Nikl-Bräu: Biere aus Oberfranken

Nikl-Bräu ist die kleinste Handwerksbrauerei in der Fränkischen Schweiz. Die Oberfranken bringen ihre klassischen Biere Michala, Nikl-Zwickel und das Helle Hefeweizenbier Weiße Eule mit auf die Biermeile. Eine weitere Bierspezialität ist das Pretzfelder Summer-Ale mit wenig über drei Prozent Alkohol.

_________________________

31.05.2016

St. Marienthaler Klosterbräu: Bierspezialitäten aus dem Nonnenkloster

Aus dem ältesten Nonnenkloster des Zisterzienserordens in Deutschland -dem Klosterstift St. Marienthal in der Oberlausitz - stammen die erlesenen Klosterbiere St. Marienthaler Klosterbräu Hell und Dunkel. Im Auftrag des Klosters werden sie nach einer überlieferten Rezeptur aus dem Jahre 1357 von der Privatbrauerei Eibau in Sachsen gebraut. Zwei Biere, die nicht nur optisch alte Zeiten wieder lebendig werden lassen: Ob leicht und vollmundig oder kräftig-würzig - beide entfalten eine opulente Herrlichkeit, die ihresgleichen sucht.

_________________________

23.03.2016

Gottfried Bräu: Die erste Brauerei in Wandlitz

Die Hausbrauerei Wandlitz in Brandenburg präsentiert auf der Biermeile zwei neue Bierspezialitäten. Das Wandlitzer Hell ist ein klassisches Helles, naturtrüb, unfiltriert und vollmundig. Das Wandlitzer See-Weizen prickelt, ist fruchtig, mild und auf dem Grund des Wandlitzsees gelagert.

_________________________

23.03.2016

Bergquell-Brauerei Löbau: Lausitzer Brauspezialitäten


Drei Bierneuheiten präsentiert die Bergquell-Brauerei Löbau aus der Lausitz zum Internationalen Berliner Bierfestival an der Karl-Marx-Allee in Berlin-Friedrichshain. Mit Punkt Null Malz und Punkt Null Kirsch gibt es jetzt zwei leckere Dunkle auf natürlicher Malzbasis. Ein alkoholfreier Trinkgenuss mit der unverwechselbaren Porter-Note. Der Cognac unter den Bieren ist das Strong-Porter. Die kräftig-aromatische Brauspezialität ist nach klassischer Gärung mit zwei Hefen extra lang gelagert und in ihrer Note als Starkbier unverwechselbar.

_________________________

02.03.2016

FRENZEL – BRÄU: Weltneuheit aus Bautzen

Zum 20.Internationalen Berliner Bierfestival bringt die Gasthausbrauerei FRENZEL-BRÄU eine Weltneuheit mit in die Hauptstadt. Sie präsentiert mit Frenzel’s Senf-Honig aus Bautzen ein echtes Stück Oberlausitz. In der Gasthausbrauerei wird seit 2006 eigenes Bier gebraut. Nach dem deutschen Reinheitsgebot
mischt der Chef noch selbst die naturbelassenen Zutaten und braut mit viel Liebe unfiltriertes Bier.

_________________________

21.07.2015

Moscow Brewing Company: Modernste Brauerei Russlands

Drei neue Biermarken kommen in diesem Jahr aus Moskau von der modernsten Brauerei Russlands. Die Moscow Brewing Company ist auf dem Bierfestival mit den beiden hellen Bieren Khamovniki und Zhiguli Barnoe sowie mit dem Schwarz-Bier Zhiguli Barnoe Barkhatnoe vertreten.

_________________________

17.07.2015

Internationale Brau-Manufacturen: Neue Craftbiere aus Hessen

Interessante neue Craftbiere bringt die Internationale Brau-Manufacturen GmbH aus Frankfurt am Main mit in die Hauptstadt. Mikkeller mit den Sorten Spontanchokeberry (Fruchtbier), Peter, Pale and
Mary (Pale Ale), Gypsy Inc. mit Tipsy Gipsy (Hoppy Pilsner) und Gyp Wit (Wit Bier), Firestone Walker mit Sucaba (Barley Wine), Double Double Barrel Ale (Barley Wine) und 14th Anniversary (Cuvee) sowie BraufactuM mit Hannelore (Saison).

_________________________

13.07.2015

Privatbrauerei Dinckelacker-Schwaben Bräu: Wulle Bier aus Stuttgart

Eine weitere Bierneuheit kommt aus dem „Schwabenland“. Dinckelacker-Schwaben Bräu bringt mit dem Wulle Bier eine traditionsreiche Biermarke aus Stuttgart mit. Die Chronik der Biermarken geht bis in das Jahr 1861 zurück, in dem Ernst Imanuel Wulle die Brauerei gründete.

_________________________

13.07.2015

Brauerei Zlatý Bažant: Neuheiten aus der Slowakei


Neue Biere kommen in diesem Jahr zum Festival auch aus Hurbanovo in der Slowakei. Die Brauerei Zlatý Bažant, zu deutsch „Goldener Fasan“, stellt die Neuheiten Psenicne, Svetle Pivo und Tmave Pivo vor.

_________________________

07.07.2015

Lemke: Berlins erste Craft-Brauerei

Die Geschmacksvielfalt der Biere der Craft-Brauerei Lemke aus Berlin reicht vom hopfengestopften Bohemian Pilsner über das preisgekrönte Imperial IPA bis zum eichenfassgelagerten Imperial Stout voll komplexer Aromen. Seit 1999 vereint Lemke im Herzen Berlins ehrliches Handwerk, echte Leidenschaft und Innovationsgeist.

_________________________

02.07.2015

Brauerei Ilgezeem: Craftbiere aus Lettland

                       
Tanheiser Kraftbeer heißen die neuen Bierspezialitäten der Brauerei Ilgezeem aus Riga in Lettland. Die Craftbiere der Traditionsbrauerei gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen. Apfel, Kirsch, Honig sowie weitere leckere Biersorten sind auf dem Internationalen Berliner Bierfestival vertreten.

_________________________

30.06.2015

Privatbrauerei Sauer & Hartwig: URSTROM - das natürliche Biolandbier

Die Festivalbesucher können sich auf zwei neue Bierspezialitäten der Privatbrauerei Sauer & Hartwig aus Dollerup in Schleswig-Holstein freuen. URSTROM - das natürliche Biolandbier. Die gesunde Basis für das naturbelassene, ökologische URSTROM bilden Hopfen und Malz aus kontrolliert-biologischem Anbau. Die Braugerste stammt vom Bioland-Hof Gut Hohenhain aus Schwedeneck. Der Biohopfen aus Tettnang und der Hallertau. Die zweite Biermarke heißt Pure Malt und ist eine einzigartige handabgefüllte Brauspezialität nach dem deutschen Reinheitsgebot.

_________________________

29.06.2015

Apoldaer Glockenpils: Drei goldene Sterne


In diesem Jahr wurde wieder der „Superior-Taste-Award“ verliehen. Zu den Gewinnern zählt das Apoldaer Glockenpils von der Vereinsbrauerei Apolda, das aufgrund seines feinherben Geschmacks von der Jury des „International Taste & Quality Institute“ (iTQi) die Höchstwertung in Form von drei goldenen Sternen erhielt.

_________________________

29.06.2015

Carlow Brewing: Mit O’HARA'S – Irish Stout



Das „Flaggschiff“ der Biermarke O’Hara aus der irischen Carlow Brauerei ist eindeutig Irish Stout. Es hat einen robusten rauchigen Geschmack, ergänzt durch vollmundiges und glattes Gefühl beim trinken. Die großzügige Zugabe von traditionellem Stout-Hopfen mit einer Prise gerösteter Gerste beruht auf echt irischer Tradition.

_________________________

26.06.2015

LÜDDE BRÄU: Pils, Knuttenforz und Pubarschknall


Brauerei Lüdde ist eine kleine Gasthausbrauerei in Quedlinburg. Die Biere werden alle handwerklich gebraut und sind naturbelassen, sie werden nicht filtriert. LÜDDE BRÄU bietet den Festivalbesuchern drei Sorten Bier. Das Lüdde Pils, Knuttenforz (Lüdde Schwarzbier) und Pubarschknall (Lüdde Braunbierspezialität mit nur 1 Prozent Alkohol).

_________________________

25.06.2015

Hofmark Brauerei: Bayerische Bierspezialitäten


Ein Repräsentant der Bier- und Burgenstraße ist die bayerische Hofmark Brauerei aus Loifling bei Cham. Die Hofmark Brauerei wird heute in der dritten Generation von dem Ehepaar Claudia und Burkhart Cording zusammen mit sehr engagierten und tatkräftigen Mitarbeitern geführt.


_________________________

25.06.2015

Gampertbräu: Bierdorf im Frankenwald






Im Jahr 2014 feierte die fränkische Brauerei Gampertbräu ihr 500-jähriges Brauerei-Jubiläum. Weißenbrunn, das Bierdorf im Frankenwald, zwischen Kronach und Kulmbach ist ein weiterer Repräsentant der Bier-und Burgenstraße.

_________________________

25.06.2015

Schübel Bräu: Bierspezialitäten aus Oberfranken






Die Privatbrauerei liegt mitten im Herzen der schönen Stadt Stadtsteinach im Bier-und Burgenland. Sie gehört heute zu den letzten Privatbrauereien im Landkreis Kulmbach in Oberfranken.

_________________________

24.06.2015

HOP’S BREWING: Craft-Bierspezialitäten mit Charakter


Zum ersten Mal auf dem Internationalen Berliner Bierfestival präsentiert sich HOP’S BREWING aus Hoppstädten-Weiersbach im oberen Nahetal gelegen. Die Besucher können neue Craft-Bierspezialitäten aus Rheinland-Pfalz genießen. Naturtrübe Bierspezialitäten mit Charakter - aufregend anders, geschmackvoll und ausdrucksstark werden angeboten. Eine davon wurde extra zur Eröffnung des Nationalparks Hunsrück-Hochwald gebraut.

_________________________

23.06.2015

Truc Bach Beer: Vietnamesisches Lagerbier


Das Truc Bach Beer ist eine Bierspezialität des vietnamesischen Getränkeunternehmens Habeco aus Hanoi. Es gilt als eines der besten Lagerbiere Vietnams. Etwas für Freunde des süßlichen Bieres.


_________________________

23.06.2015

HANOI BEER (Bia Ha Noi): Zum ersten Mal in Deutschland


Ein mildes, leicht malziges Bier des vietnamesischen Getränkeunternehmens Habeco, das wenig hopfenbetont ist. 1890 gründeten Franzosen in Hanoi die erste Brauerei.

_________________________

23.06.2015

XINGU Beer: Brasilianische Bierspezialität


Black und Gold XINGU Beer sind zwei neue Bierspezialitäten aus Brasilien. Den Namen verdanken diese beiden Bierneuheiten dem Fluß Xingu, welcher ein Nebenfluß des Amazonas ist.

_________________________

23.06.2015

Müllerbräu: Goldauszeichnung beim World Beer Cup

Die bayerische Brauerei Müllerbräu aus Pfaffenhofen ist erstmals auf der Genießer-Biermeile vertreten. 2014 hat Müllerbräu eine Goldauszeichnung beim World Beer Cup erhalten. Das „Altbayrisch Hell“ der Brauerei wurde in der Kategorie Münchner-Style Helles mit dem Gold Award ausgezeichnet. Diese Hallertauer Brauspezialität überzeugt vor allem durch klare Malzaromen, während der Hallertauer Hopfen ihr einen zarten Hopfencharakter verleiht.

_________________________

22.06.2015

Vietnam: Jubiläen und europäische Premiere

Die Asia-Sky-Tours GmbH organisiert in diesem Jahr bereits zum fünfzehnten Mal die Länderpräsentation Vietnams auf dem Internationalen Berliner Bierfestival. Vietnamesische Biere werden in Kombination mit bester vietnamesischer Kultur den Besuchern vorgestellt. Besondere Anlässe sind dabei diesmal 40 Jahre deutsch-vietnamesische Beziehungen und 140 Jahre Gründung Saigon Bier. Dazu gibt es mit dem Hanoi Bier eine europäische Premiere auf der Biermeile.

_________________________

16.06.2015

KOMPAAN: Niederländisches Craftbier

Zum ersten Mal auf der Biermeile ist in diesem Jahr die niederländische KOMPAAN Craft Brauerei aus Den Haag zu Gast. Die Biere bieten eine reiche Palette an verschiedenen Geschmacksrichtungen. KOMPAAN verwendet hauptsächlich deutsche und amerikanische Hopfensorten.

_________________________

16.06.2015

White Pony Microbrewery: Craftbierspezialitäten aus Italien

Die White Pony ist ein Mikro-Brauerei in Padua. Alle Biere der italienischen Brauerei sind handgemacht, ungefiltert und nicht pasteurisiert. Die Brauerei wird den Besuchern auf dem Internationalen Berliner Bierfestival verschiedene Craftbierspezialitäten präsentieren.

_________________________

16.06.2015

Ghost Brewing: Craftbier aus Dänemark

Weitere neue Bierspezialitäten kommen in diesem Jahr aus Dänemark. Die Ghost Brauerei aus Kopenhagen stellt den Freunden des Kulturgutes Bier verschiedene Craftbiere vor.

_________________________

16.06.2015

Ricklinger Landbrauerei: Traditionelles Brauhandwerk

Die Ricklinger Landbrauerei aus dem Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein ist eine kleine Gasthausbrauerei. Alle Biere sind mit Naturhopfen gebraut, völlig unbehandelt und nicht zusätzlich haltbar gemacht. Was sich auch im unverwechselbar vollen Geschmack widerspiegelt. Vom klassisch herben Pils über malziges Dunkel und süffig-süßes Märzen ist für jeden Bierliebhaber etwas dabei.

_________________________

02.06.2015

Benediktiner Weißbräu: Himmlische Bierspezialitäten






Die Freunde des Kulturgutes Bier können sich in diesem Jahr auf drei neue bayerische Bierspezialitäten freuen. Mit dem Benediktiner Hell, dem Benediktiner Weissbier Dunkel und dem Benediktiner Weissbier Naturtrüb sind drei neue Biermarken der Benediktiner Weißbräu GmbH erstmals auf dem Bierfestival vertreten. In der aus dem Ettal stammenden Traditionsbrauerei leben, arbeiten, beten und brauen die Benediktiner Mönche des Klosters Ettal nach jahrhundertealter Tradition und das in klarer Bergluft auf 877 Metern Höhe.

_________________________

28.05.2015

Privatbrauerei MORITZ FIEGE: Familientradition seit 1878

Die Privatbrauerei Moritz Fiege aus Bochum präsentiert in diesem Jahr auf der Genießer-Biermeile erstmals sein Moritz Fiege Pils. Das Pils steht für die hohe Braukunst von Moritz Fiege. Die Aroma-Hopfen Perle und Tettnanger geben diesem traditionell gebrauten Bier seinen feinherben Charakter. Geschätzt von Kennern des klassischen Pils-Geschmacks.

_________________________

29.04.2015

Rolschter Brauhaus: Schwarzer Riese aus Thüringen

Erstmalig präsentiert sich das Rolschter Brauhaus aus der ehemaligen Residenzstadt Rudolstadt auf dem Internationalen Berliner Bierfestival. Die jahrhundertealte Brautradition in Rudolstadt wird ununterbrochen durch das Rolschter Brauhaus fortgeführt. Die Wurzeln des heutigen Familienbetriebes liegen in der untergegangenen Pörzbrauerei. Einzig die Marke Rolschter steht heute für beste Biere aus Rudolstadt. Unterhalb der Heidecksburg, dem prachtvollsten Barockschloss des 18. Jahrhunderts im Freistaat Thüringen, verläuft auch die Bier- und Burgenstraße. Das Rolschter Brauhaus ist bekannt für seine hervorragenden Bierspezialitäten. Qualität und Thüringer Gastlichkeit wollen die Rudolstädter jetzt auch auf das Berliner Bierfestival mitbringen. Mit im Gepäck natürlich das Rolschter Premium Pils, das Rolschter Weizen und insbesondere als Festivalbier den Schwarzen Riesen, ein vollmundiges Schwarzbier.

_________________________

29.04.2015

Schlossbrauerei Ellingen aus Mittelfranken: Fürst Carl Dunkel mit Gold 2014

Erstmals auf der Biermeile vertreten ist die mittelfränkische Schlossbrauerei Ellingen. Die Brauerei bietet den Besuchern mit dem Fürst Carl Dunkel, ein klassisches bayrisch-fränkisches Dunkel, kräftig malzbetont mit wunderbaren Röstaromen und 2014 mit dem European Beer Star in Gold ausgezeichnet. Auch mit dabei sind das Fürst Carl Schlossgold, ein uriges Export in der Tradition der ursprünglichen Ellinger Biere, der Fürst Carl Josefibock, rotgold in der Farbe, vollmundig und wohlig warm im Abgang. Weitere Neuheiten sind das FRACZ, ein fränkisch-tschechisches Kellerpils, gebraut gemeinsam mit dem Braumeister der tschechischen Brauerei Blahovar bei Pilsen, mit Saazer Hopfen und Tennenmalz sowie das ZEHLI KellerBär, ein fränkisch-berliner Kellerbier, gebraut gemeinsam mit der Brauerei-Initiative ZEHLI aus Zehlendorf-Lichterfelde, unfiltriert und urbelassen.

_________________________

29.04.2015

Hopfenhexe.de: Nicht nur online

Neu auf dem Internationalen Berliner Bierfestival ist in diesem Jahr auch das Team vom Online-Shop Hopfenhexe.de. Der Hauptfirmensitz ist im brandenburgischen Storkow eine weitere Betriebsstätte in Berlin-Köpenick. Sie präsentieren sich mit drei ausgewählten Bierspezialitäten. Das Hopfenhexe Craft Red ist ein Lagerbier mit einem malzigen Aroma und einem runden, ganz leicht süßlichen Geschmack. Das Hopfenhexe Craft Hefeweizen ist ein obergäriges, unfiltriertes helles Bier mit einem hohen Anteil Weizenmalz. Die verwendete spezielle obergärige Hefe verleiht dem Bier eine fruchtige Note. Das Hopfenhexe Klassik Pils wird nach traditioneller Braukunst, streng nach dem deutschen Reinheitsgebot hergestellt. Es ist ein helles Vollbier mit einem hopfig-herben Geschmack und feinsahnigem Schaum.

_________________________

24.03.2015

Bürgerliches Brauhaus Saalfeld: Festivalbier 2015 - Ur-Saalfelder

Das Bürgerliche Brauhaus Saalfeld an der Bier- und Burgenstraße präsentiert in diesem Jahr auf dem Internationalen Berliner Bierfestival mit dem Ur-Saalfelder ein Bier, dass bereits zum fünften Mal zum besten Märzenbier erkoren wurde und beim European Beer Star 2014 mit der Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Die Verwendung hochwertiger einheimischer Rohstoffe sowie die Erfahrung des Braumeisters gehören zu den Geheimnissen für den einzigartigen Geschmack der Saalfelder Biere. Schon seit über 100 Jahren spielt in Saalfeld Bier eine große Rolle. Anfangs wurde es noch in kommunalen Brauhäusern gebraut, seit 1892 in der eigenen Brauerei. In den vergangenen Jahren wurden umfangreiche Investitionen getätigt, so dass sich das Bürgerliche Brauhaus Saalfeld zu einer der modernsten Brauereien in Thüringen entwickeln konnte und hier in der Region einen hervorragenden Ruf genießt.

_________________________

24.03.2015

Vereinsbrauerei Apolda: Festivalbier 2015 - Apoldaer Hefeweizen Hell

Das diesjährige Festivalbier Apoldaer Hefeweizen ist ein naturtrübes, helles Weizenbier. Durch die feine obergärige Hefe und beste einheimische Rohstoffe erhält dieses Weizenbier einen leicht fruchtigen Geschmack und zeichnet sich durch eine besondere Frische aus. Als erste Thüringer Brauerei braute die Vereinsbrauerei diese süddeutsche Bierspezialität bereits seit 2007 mit großem Erfolg. Die Vereinsbrauerei Apolda GmbH ist eine mittelständige, thüringische Brauerei an der Bier- und Burgenstraße unweit der Städte Jena und Weimar gelegen. Die geschichtsträchtige Glockengießerstadt Apolda ist umgeben von einer sanft- hügeligen Landschaft mit fruchtbaren Böden auf welchen die Braugersten und Hopfensorten bestens gedeihen. Die Vereinsbrauerei Apolda ist eine moderne, regional verankerte Privatbrauerei welche durch nachhaltiges Wirtschaften und der Förderung von Vereinen, Verantwortung für die Region übernimmt.

_________________________

24.03.2015

Watzdorfer Traditions- und Spezialitätenbrauerei: Festivalbier 2015 - Watzdorfer Festpils 1411

Das Festivalbier Watzdorfer Festpils 1411 ist ein Bier nach pilsener Brauart. Die goldgelbe Farbe der ausgesuchten und kontrollierten Gerste aus der heimischen Umgebung, gepaart mit einer Hopfenkomposition aus den feinen Aromasorten „Hopfenperle“ und „Opal“ verleihen diesem Bier seinen ursprünglichen, zart fruchtig anmutenden Geschmack. Am Fuße der Burg Greifenstein in Bad Blankenburg brauen die „WATZDORFER“ schon seit dem Jahr 1411 ununterbrochen ihr Bier und können somit nunmehr auf eine über 600-jährige Brautradition zurückschauen. In Watzdorf, direkt an der B 88 und der Deutschen Bier- und Burgenstraße gelegen, finden die Besucher nicht nur edle Biere, sondern auch die Möglichkeit einer Brauereiführung mit anschließender Bierverkostung, der Teilnahme an Bierseminaren u.v.m.. Ein Blick in das Brauereimuseum oder den anliegenden Pferdestall mit Schmiede und die Besichtigung einer aus dem Jahre 1912 stammenden, voll funktionsfähigen Dampfmaschine lässt Geschichte wieder lebendig werden.

_________________________

17.07.2014

Stone Brewing: Amerikanisches Craft Beer

Die Stone Brauerei wurde von Greg Koch 1996 in Escondido gegründet. Die Stone Brewing Company wird in internationalen Bier-Portalen als „World Class“ eingegliedert. Mit seinem Partner Steve Wagner hat Greg Koch auch schon in Europa Kontakte geknüpft. Im Stammbetrieb sind 850 Leute beschäftigt. Zusätzlich betreiben sie eine Farm, einen Catering-Service, zwei Restaurants mit Bar- und Biergarten sowie ein Hotel.

_________________________

17.07.2014

Malmgård Brauerei: Finnische Braukunst

Die Malmgård Brauerei ist im finnischen Ostuusimaa zu Hause. Die ungefilterten Biere werden ohne jegliche Zusätze handwerklich gebraut. Das klare Quellwasser, heimatliches Malz, Getreide von den eigenen Feldern der Farm, kombiniert mit den sorgfältig ausgewählten Arten von Hopfen bilden den Kern der Produkte der Malmgård Brauerei.

_________________________

17.07.2014

Austmann Brauerei: Handwerkliche Biere aus Norwegen

Die Austmann Brauerei kommt aus Trondheim in Norwegen und braut seit 2012 handwerkliche Bierspezialitäten. Bei den norwegischen Craft-Bieren wird auf eine offene Gärung und auf malzbetonte Biere Wert gelegt.

_________________________

17.07.2014

Hitachino Nest Bier: Japanische Bierspezialität

Hitachino Nest Bier ist eine japanische Bierspezialität der Kiuchi Brauerei in Naka. Die Brauerei wurde im Jahr 1823 gegründet. Sie vereint die Technologie der europäischen Bierherstellung mit dem traditionellen japanischen Brauverfahren.

_________________________

16.07.2014

Berliner Bierlinie präsentiert neue Craft-Biere

Wer belgische Biere und internationale Bierspezialitäten aus aller Welt mag, der ist bei der Bierlinie GmbH aus Berlin richtig. Craftbiere und Spezialbiere sind das Kernthema für die Bierlinie. Seit 1991 importiert die Bierlinie Biere der Extraklasse nach Berlin und verkauft mittlerweile an die 600 Biersorten nach ganz Deutschland. Beim diesjährigen Internationalen Berliner Bierfestival präsentiert sich die Bierlinie mit neuen Craft-Bierspezialitäten wie: Duvel Tripel Hop, La Chouffe Soleil, Houblon, Viven Imperial IPA, Viven Porter, Saison 1858, St Bernardus Abt, Anchor Steam, Flying Dog und Barking Squirrel. Freuen Sie sich auf die komplexen und erstaunlichen Geschmackswelten.

_________________________

16.07.2014

Diplom-Biersommelier Christian Hans Müller präsentiert:
Bayerisch Nizza Clubbier



Das Zusammenspiel aus Bayerischer Braukunst und mediterraner Fruchtigkeit. Dieses obergärige, auf Weizenmalzbasis gebraute Bier wird durch großzügige Kalthopfung mit den drei amerikanischen Aromahopfen Citra, Centennial und Chinook veredelt. Noten, die an Grapefruit, Thymian und Pinie erinnern, machen das Bayerisch Nizza Clubbier so besonders.

BACKBONESPLITTER West Coast IPA
Die Interpretation eines kalifornisch inspirierten, West Coast India Pale Ales. Ein vollmundiger Körper, der die stiltypische Bittere perfekt einbettet und neben einem tropisch-fruchtigen Aroma dieses Bier zu einer kreativen und ausgewogenen Brauspezialität macht.

_________________________

03.07.2014

Chouffe Soleil – Ein neues belgisches Sommerbier

Goldgelb und dominiert im Geruch durch frische Zitrusaromen. Das neue Produkt in der Achouffe Brauerei wird für sechs Monate im Sommer 2014 angeboten. Sein ausgeprägtes Zitrusaroma macht es sehr erfrischend und durstlöschend. Es prickelt kurz herbbitter und bleibt dann leicht und mild im Abgang. Es ist das ideale Bier für heiße Sommertage. Die Produktion dafür wird ab Mitte Oktober eingestellt.
Dieses Bier mit 6% Alkohol ist ein obergäriges belgisches Spezialbier und wird bei 6-8° Celsius getrunken.

_________________________

02.07.2014

Bierfabrik mit Heimat in Berlin

Die Freunde des Kulturgutes Bier können sich in diesem Jahr auf vier neue Craft-Biere der Bierfabrik aus Berlin freuen. Mit Heimat gibt es ein Weißbier aus Berlin.
Dieses Weißbier ist geprägt durch die Aromahopfen Cascade, Comet und Hallertau Blanc. Ebenfalls mit dabei ist das Rotbier. Es erhält seine Farbe durch die Verwendung von drei verschiedenen Spezialmalzen. Weitere Spezialitäten sind das Schabrackentabier, es zeigt im Etikett den König des südostasiatischen Dschungels – den Schabrackentapir – sowie das Wedding Pale Ale, dessen Ursprung im Wedding liegt. Dort wurden die ersten Rezepturen entwickelt und der erste Sud gebraut.

_________________________

20.06.2014

Berliner Vagabund Brauerei mit handwerklichen
Craft-Bierspezialitäten


Die drei amerikanischen Freunde Matt Walthall, David Spengler und Tom Crozier haben sich entschieden, ihr eigenes Bier zu brauen. Sie waren müde von der begrenzten Auswahl und dem homogenen Geschmack von den Bieren, die sie in Berlins Geschäften, Spätkaufs und Restaurants gefunden haben. Sie teilten ihre entstandenen Kreationen mit alten und neuen Freunden. Im Laufe der Zeit begannen sie originelle Arten von handwerklichem Craft-Bier zu brauen. Ende 2011 gingen Matt, David und Tom den nächsten Schritt und die Vagabund Brauerei GmbH war in Berlin-Wedding geboren.

_________________________

19.06.2014

Victory: Hier gibt es den Golden Monkey

Victory ist eines der wenigen Brauereien, welche ganze Hopfen für das Bierbrauen verwenden. Wahrscheinlich gibt es keine Handvoll Brauereien, die das ebenfalls in den USA machen. Das bedeutet für Victory wesentlich mehr Aufwand beim brauen und auch eine höhrere Lagerkapazität.
Victory hat vor wenigen Monaten ihre neue Brauerei in Parkesburg in Betrieb genommen. Im alten Standort Downington wird immer noch gebraut, und das Restaurant ist ebenfalls dort angesiedelt. In der Zukunft soll in Parkesburg nicht nur die Brauerei sein, sondern auch das Restaurant, ein großer Biergarten und vieles mehr. Victory ist bekannt durch deren Golden Monkey und deren HopDevil.

_________________________

19.06.2014

Urban Chestnut: Wo der Blues zu Hause ist

Urban Chestnut hat einen Deutschen Braumeister, welcher viele Jahre bei Anheuser-Busch gearbeitet hat. 2011 gründet er Urban Chestnut mitten in St. Louis. 2013 wurde eine alte Fabrik gekauft und zu deren zweite Brauerei umgebaut. Urban Chestnut bietet zwei Serien an. Die Revolution Serie ist deren Craft Beer Serie und die Reverence Serie bezieht sich auf klassische Bierstile. Urban Chestnut ist bekannt durch deren Winged Nut, eine Art Hefeweizen mit Kastanien.

_________________________

19.06.2014

Fifty Fifty: Mit Bergwasser gebraut

Ist eine kleine Brauerei in Kalifornien und hat sich auf fassgereifte Biere spezialisiert. Ihre Eclipse-Serie ist in den Staaten bekannt und unzählige Male ausgezeichnet worden. Außerdem sind sie auch eine der wenigen Brauereien die mit klaren, natürlich gefilterten Bergwasser braut.

_________________________

19.06.2014

Left Hand: Die Hand des Häuptlings

Left Hand steht für den Häuptling Niwot der Arapahoe (Left Hand ist die arapahoeische Bedeutung für Niwot). Das erste gebraute Bier war das „Sawtooth Ale“ und sie waren auch die ersten, welche ein Stickstoff-Bier in Flaschen abfüllten ohne die Verwendung eines Widget. Mittlerweile ist das Sawtooth Ale, Milkstout und Wake up Dead als Nitro Version erhältlich. Derzeitig ist das Milkstout der Bestseller bei Left Hand.

_________________________

19.06.2014

North Coast: Old Rasputin unter den Top 50

North Coast ist eine der älteren Craft Beer Brauereien in den USA und unter den Top 50 der am meisten produzierenden Craft Beer Brauereien. Im Vergleich zu anderen Brauereien an der Westküste konzentriert sich  North Coast nicht nur auf Hopfen.
Sie ist auch bekannt durch Old Rasputin, ein Russian Imperial Stout.

_________________________

19.06.2014

Saugatuck: Bier vom Michigansee

Saugatuck liegt direkt am Lake Michigan und ist eine Brauerei mit Pub. Alles wirkt wie ein irisches / englisches Pub. Saugatuck macht nicht nur Bier, sondern auch Cider und hat in kleinen Mengen deren eigenen Wein. Im Pub kann auf das erste Brauerei-System zugegriffen werden, um sein eigenes Bier vor Ort zu brauen. Das alte Heimbrauer-System wird selten von Saugatuck selbst genutzt, sondern mehr für Gäste zur Verfügung gestellt zum selbstbrauen.
Bekannt ist Saugatuck durch deren Bonfire Brown Ale, welches diese Jahr Gold beim World Beer Cup bekommen hat.

_________________________

19.06.2014

Smuttynose: Zertifikat in Gold

Smuttynose hat sich benannt nach der Smuttynose Island, welche zu den Isles of Shoals gehört. Die Brauerei ist aufgeteilt in zwei Brauereien. Ihre alte Brauerei bezeichnet Smuttynose als die (ironisch) größte Heimbrauerei der Welt. Größtenteils zusammengestellt aus gebrauchten und neuen Teilen, um die „organisch“ Brauerei wachsen zu lassen.
Im Juni 2014 wird für die Öffentlichkeit die neue Brauerei eröffnet. Komplett neu. Die Brauerei erhielt das Leed Zertifikat in Gold. Das bedeutet, dass die Brauerei energiesparend arbeitet, die Wände isoliert sind usw. Die neue Brauerei hat ein Gebiet von 40.000 m², welches ursprüngliche eine Farm war. Smuttynose hat begonnen selbst anzubauen, um biologische Produkte aus eigenem Anbau zu verwenden. Das Farmhaus wird ein Restaurant und die Scheune ein Veranstaltungssaal.

_________________________

19.06.2014

BraufactuM: Mit Progusta und The Brale
Vorreiter für eine neue Geschmackswelt


Die Craft Bier Bewegung hatte ihren Ursprung Ende der 1980er Jahre in den USA. BraufactuM und dessen Braumeister Dr. Marc Rauschmann brachte sie 2010 nach Deutschland und hat seitdem die neue Geschmacksvielfalt auf dem deutschen Biermarkt entscheidend mitgeprägt. Mit elf eigenen Kreationen – darunter:

Progusta ist ein India Pale Ale – ein Craft Bier, das wie kein anderes für die Craft Bier Bewegung in Deutschland steht. Dieser Craft Bier Stil entstand Anfang des 18. Jahrhunderts: Zu dieser Zeit wurde Bier mit einer hohen Stammwürze eingebraut und mit einer großen Menge Hopfen versetzt, um den langen Seeweg nach Indien zu überstehen. Der Hopfen wurde teilweise direkt in die Transportfässer hinzugegeben. Mit einer Kombination aus den drei Hopfensorten Hallertauer Mittelfrüh und Citra schafft BraufactuM ein Bier mit einzigartigem Hopfenaroma. So überzeugt Progusta im Geschmack mit einer ausgewogenen Bittere und fruchtigen Aromen von Aprikose und Orange, dazu Cashewnüsse, gewürzt mit mildem Curry und einer Prise Ingwer, betont von einer sanften Süße.
Mit The Brale hat BraufactuM eine Symbiose aus Tradition und Moderne geschaffen, die der Historie des Brown Ale in Großbritannien Rechnung trägt. Als Brown Ale bezeichnete man in England früher eine Bandbreite von populären Bieren mit einer charakteristischen dunklen Farbe und deutlicher Schaumkrone, die dem deutschen Altbier oder belgischen Dubble ähneln. Neben dem traditionellen Aspekt hat BraufactuM sein Brown Ale durch eine besondere Hopfengabe neu interpretiert. Hierzu werden zu gleichen Teilen zwei Hopfensorten verwendet: traditioneller englischer East Kent Golding und amerikanischer Mosaic. BraufactuM schafft mit The Brale einen so bisher in Deutschland nicht gebrauten Bierstil, der sich an den Geschmack des britischen Brown Ales anlehnt. Die einzigartige Komposition überzeugt mit komplexen Aromen, eleganten Malznoten, einer ausgewogenen Bittere und harmonischem Geschmack.

_________________________

07.06.2014

Wipprator – Craft-Beer aus dem Harz in Sachsen-Anhalt

In einem wunderschönen historischem Areal im Sangerhausener Ortsteil Wippra, in Schieferfelsen gehauenen Lagerkellern, reifen die Gourmetbiere der Gebrüder Gehring über mehrere Monate, bis sie ihren einzigartigen Biergeschmack entfaltet haben. Hier werden die Biere seit 1480 mit Harzer Quellwasser gebraut.
Das Wipprator ist eine neue Interpretation des historischen Bierstiles Doppelbock und gehört als Gourmetbier zum Sortiment der Wippraer EDEL – Biere. Der Wipprator, gebraut in der idyllisch gelegenen Museums- und Traditionsbrauerei im Harzer Wippertal, weist eine Stammwürze von 19,5 % auf. Das handwerklich gebraute Bier reift mindestens sechs Monate im historischen Eiskeller nach und bekommt so genügend Zeit seinen außergewöhnlichen Geschmack zu entwickeln.
Neben den herkömmlichen Zutaten nach dem Deutschen Reinheitsgebot von 1516 wie Wasser, Hopfen und Malz, wird zuzüglich all die Brauliebe und vor allem Zeit verwendet, die dem Wipprator seinen inneren Wert geben.
Die prächtig kastanienbraune Farbe, der kräftige Körper und der feinporig weiße Schaum verdankt der Wipprator einer sorgfältigen Auswahl an verschiedenen Malzsorten. Erlesene Aromahopfen geben ihm die Seele. Der doppelte Bock ist nicht all zu süß und hat deutliche Sherry Aromen. Als Trinktemperatur wird 10 bis 12 °C empfohlen. Für diese Qualität steht der Braumeister, der Museums- und Traditionsbrauerei, der jede Flasche einzeln versiegelt und signiert. Der Wipprator ist für alle Bierliebhaber, Bierkenner, Bier Fans und von der Bierflüsterin empfohlen.

_________________________

07.06.2014

Doppelbock Eichator von der bayerischen Schlossbrauerei

Die kleine Privatbrauerei braut seit 1692, unweit vor den Toren zu Regensburg, ihre 6 untergärigen Bierspezialitäten. Mit Hopfen und Gerstenmalz aus regionalem Anbau und Verwendung des eigenen Brauereibrunnens mit artesischem Quellwasser, schafft die Schlossbrauerei Eichhofen die beste Voraussetzung für ein unverwechselbares gutes Bier. Es wird ganz klassisch nach altbayerischer Art gebraut. Vergären der Würze in offenen kleinen Bottichen. Ein aufwendiges Verfahren, da die Bottiche mit der Hand geschrubbt werden müssen. Das bringt aber klare geschmackliche Vorteile mit sich. Die wochenlange Nachgärung findet in alten Felsenkellern statt, die immer eine konstant bleibende Grundkälte mit sich bringen. Das kommt besonders dem Eichhator zugute, der Monate lang in diesen Kellern bis zu seiner geschmacklichen Reife gelagert wird. Er lagert stets in liegenden Tanks, wo die Bierhefe unter optimalen Bedingungen arbeiten kann.
Mit über 19% Stammwürze, ist die Basis für einen Doppelbock gegeben. Die herrliche dunkelbraune leicht rötliche Bierfarbe stammt von den vier verschiedenen Malztypen, die der Braumeister im Sudhaus verwendet.
Durch die extrem lange Lagerung bei 2 °C, entsteht der komplexe Geschmackseindruck nach fast weinigen, leicht karamellartigen Geschmacksnoten. Dieses Bier ist, obwohl es einen Alkoholgehalt von über 7 % Vol. hat, sehr rezent und begeistert jeden Bierkenner durch seinen kompakten feinporigen Schaum.

_________________________

07.06.2014

Neue Craft-Beer-Spezialitäten vom Frankenwälder Brauhaus

Das Frankenwälder Brauhaus aus Naila präsentiert sich auf der Biermeile mit BIERoLo und BIERoLo light mit zwei neuen Craft-Beer-Spezialitäten. Mit der Marke BIERoLo will das Brauhaus eindrucksvoll beweisen, dass Bier nicht gleich Bier ist und vom Geschmackserlebnis völlig neu definiert wird. Die Marke BIERoLo ist nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516 gebraut. Derzeit wird der BIERoLo in zwei Geschmacksrichtungen mit unterschiedlichem Alkoholgehalt hergestellt. Der
BIERoLo hat einen Alkoholgehalt von 9 % und der BIERoLo light von 5,3 %. Beide Sorten sind in der Champagner Flasche 0,75 l und in der 0,33 l Weissglasflasche (2er Träger) erhältlich. Die ideale Trinktemperatur liegt bei ca. 8°. Den BIERoLo und den BIERoLo light trinkt man am besten aus dem dazugehörenden BIERoLo-Glas oder aus dem handelsüblichen Sektglas.

_________________________

07.06.2014

Aventinus – 1907 erstes Weizenstarkbier Bayerns

Beim diesjährigen Bierfestival ist die bayerische Brauerei Weisse Bräuhaus G. Schneider & Sohn GmbH aus München mit den Craft-Beer-Bierspezialitäten Aventinus vom Fass und dem Flaschenbier Eisbock vertreten. Beim Aventinus stellte sich heraus, dass das überlieferte Schneider Weisse-Rezept so gut ist, dass sich damit auch ein Weizenstarkbier brauen lässt. So bringt die Brauerei 1907 das erste Weizenstarkbier Bayerns auf den Markt: den Aventinus. Benannt nach dem ersten Geschichtsschreiber Aventinus.

_________________________

21.05.2014

Ökologisches Spezialbier aus dem Hochschwarzwald im Sektglas genießen

COCO D´OR, ein säurebetontes Spezialbier ähnlich der Berliner Weisse oder der Leipziger Gose, von Braumeister Martin Walschebauer aus der SchwarzwaldGold Braumanufaktur e.K. in Vörstetten, wird sich auf der diesjährigen Berliner Biermeile erstmals präsentieren. Es ist weder Hopfen noch Malz betont. Sein Geschmack wurde aus drei verschiedenen Hefen vergoren. Die  Champagnerhefe erzeugt dabei, aus den in einem aufwendigen Brauverfahren speziell gewonnenen Malzzucker, als Nebenprodukt Säure, hauptsächlich Apfel- und Trans-Ferulasäure. Sie kreieren einen einmaligen Apfelwein ähnlichen Geschmack. In anderen Ländern wie Italien, China, aber auch England, sind solche Kreationen mittlerweile ein Bestandteil der Genusskultur. Man kann es eisgekühlt und zu jedem Anlass aus Sektgläsern genießen.
Gebraut wird es nach dem deutschen Reinheitsgebot aus regionalem ökologisch erzeugten Malz und Saphire-Hopfen sowie Quellwasser aus dem Hochschwarzwald.

_________________________

08.04.2014

Auftaktveranstaltung 2014 zum Tag des Deutschen Bieres

Am 23. April 2014 begehen Journalisten und Freunde den 498. „Tag des Deutschen Bieres“ in Peters Bierbar in der Rigaer Straße 57, 10247 Berlin-Friedrichshain.
Es ist die Auftaktveranstaltung für das 18. Internationale Berliner Bierfestival.
Auf der Genießer-Biermeile zwischen Strausberger Platz und Frankfurter Tor werden vom 1. bis 3. August 2014 auf 2,2 Kilometern rund 340 Brauereien aus 86 Ländern mit 2.100 Bierspezialitäten erwartet.
Der Vizepräsident vom Berliner Biermeile e.V. und Bierkönig Eberhard „Gambrinus“ Schollmeier rechnet auch in diesem Jahr mit annähernd 800.000 Besuchern aus aller Welt.

_________________________

06.04.2014

Italienisches Craft Beer aus Codogno 2014 mit dabei

Die italienische Craft Beer Brauerei Brewfist aus Codogno (in der Nähe von Mailand) präsentiert sich in diesem Jahr erstmals auf der Genießer-Biermeile. Die Brauerei gibt es seit dem Jahr 2010 und hat rund 16 Bierspezialitäten im Sortiment. Sie deckt eine große Palette an verschiedenen Bierstilen ab: Pale Ale, IPA, Czech Pilsner, Saison, Bitter Ale, Stout uvm.


_________________________

03.04.2014
Norwegisches Craft Beer kommt von der nackten Insel

Die norwegische Craft Beer und Sake Brauerei „nøgne ø“ gibt es seit 2003 und heißt übersetzt „die nackte Insel“. Sie liegt bei Grimstad. Die Produktionskapazität beträgt 3500 hl pro Jahr. Die Brauerei ist bekannt für zahlreiche Auszeichnungen bei den „Australien International Beer Awards“, aber auch beim „World Beer Cup“. Weltbekannte Gastbrauer besuchten bereits die Brauerei. Darunter Größen wie Mikkeller und Stone.

_________________________

17.03.2014

Über 300 neue Craft-Beer-Highlights haben sich angekündigt!

Unter dem Motto „Craft Beer - Handwerklich gebraute Bierspezialitäten“ haben sich bereits über 300 Craft-Biere aus den USA, Italien, Frankreich und Norwegen zum diesjährigen Internationalen Berliner Bierfestival angekündigt.

_________________________

23. Internationales Berliner Bierfestival

voraussichtlich vom 02.08. - 04.08.2019

Aktuelles
News

... Startseite ...

längster Biergarten der Welt
Unser Weltrekord auf Video ... mehr…

Genießer Biermeile
Verantwortungsbewusster Umgang mit Alkohol ... mehr…

Der Pro(Bier)Krug
Der beliebte Pro(Bier)Krug... mehr…

Die Biermeile
Wo finde ich welche Biermarke... mehr…

Bier-KOMPASS
Den gibt es auch hier... mehr ...

Bühnenprogramm
18 Bühnen mit viel Unterhaltung für Jung & Alt ... mehr ...

Festivalordnung
Gegen Rassismus, Gewalt ... mehr…

Anreise / Lageplan
Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und Lageplan des Bierfestivals ... mehr…

Rückblick auf die Jahre
Fotos der letzten Jahre ... mehr…

Ideeller Träger
Träger des Internationalen Berliner Bierfestivals ... mehr…


Berliner Biermeile e.V.

Informationen für unsere Aussteller
Die innerstädtische Berliner Umweltzone ... mehr…

Presse
Presseinformationen... mehr…

Impressum
Impressum & Kontakt... mehr…

Datenschutzerklärung
Datenschutzerklärung ... mehr…